Flowers Mohnbrötchen

Zutaten für 14 Portionen

 

350 g Mehl, Type 1050
300 g Mehl, Type 550
400 ml Wasser, lauwarm
1 Würfel Hefe
1 EL Honig
1 ½ TL Salz
1 EL Öl
etwas Mohn
Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten

Ruhezeit ca. 1 Stunde

Koch-/Backzeit ca. 28 Minuten

Gesamtzeit ca. 1 Stunde 38 Minuten
In der Rührschüssel einer Küchenmaschine die Mehlsorten mit den 1,5 TL Salz vermischen (nicht mehr Salz nehmen; sonst wird’s zu salzig).
Die Würfelhefe mit dem Honig in einem Becher im lauwarmen Wasser auflösen und unter Rühren (Küchenmaschine) zum Mehl geben. Den Esslöffel Öl ebenfalls mit einfließen lassen.
So lange kneten lassen, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst und man daraus eine Kugel formen kann, ohne, dass der Teig an den Händen kleben bleibt. Ggf. noch etwas Mehl unterkneten.
Die Schüssel abgedeckt im Ofen bei eingeschalteter Backofen-Lampe ca. 30 Minuten ruhen lassen. Dann nochmals gut durchkneten und weitere 30 Minuten gehen lassen.

 

Den Teig nun mit den Händen kurz durchkneten, „Stretch and Fold“, bis er deutlich an Oberflächenspannung gewinnt. Nach ca. 10 Minuten Ruhezeit nun kleine Teigkugeln à ca. 85 g abwiegen. Jede einzelne Teigkugel sorgfältig falten und rund wirken. Das ist wichtig, damit jedes einzelne Brötchen Oberflächenspannung bekommt.

Sind alle Brötchen fertig gewirkt, werden sie mit Salzwasser eingesprüht, eingeritzt und im Mohn gewälzt. (Ich habe weißen und schwarzen Mohn verwendet – das gibt einen schönen Farbkontrast).

Die Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und nochmals ca. 20 Minuten bei Raumtemperatur zur Gare stellen.

Den Backofen auf 250° C vorheizen und einen Topf mit kochendem Wasser auf dem Boden des Ofens platzieren.

Unmittelbar vor dem Einschieben in den Ofen nochmals mit Salzwasser einsprühen und das Blech auf die mittlere Schiene in den Backofen schieben.

Die Brötchen 10 Minuten auf 250° C anbacken.
Dann auf 200° C herunter schalten und weitere 10 Minuten backen.

Das Blech 1 x kurz herausnehmen, alle Brötchen nochmal mit Salzwasser besprühen, das Blech so wieder einschieben, dass die vorderen Brötchen nach hinten kommen und weitere 8 – 10 Minuten auf gleicher Temperatur fertig backen.

Die Brötchen sind genau richtig, wenn sie eine schöne, goldgelbe Farbe haben. Am besten sofort auf einem Gitterrost auskühlen lassen. Die Kruste wird richtig schön knusprig und die Krume herrlich fluffig!

TIPP:
Diese Brötchen kann man auch am nächsten Tag noch wunderbar aufbacken.
Einfach kurz mit Salzwasser einsprühen und für ein paar Minuten bei 200° C auf dem Gitterrost es Backofens aufknuspern.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*