Uncategorized

Warum immer Toilettenpapier im Schrank aufbewahren? Die effektive Lösung für ein häufiges Problem

Leider werden Schränke und Kommoden, wenn sie nicht regelmäßig gelüftet werden, mit der Zeit der Einwirkung von Feuchtigkeit und schlechten Gerüchen ausgesetzt. Wenn Ihre Kleidung nicht richtig getrocknet wird oder wenn sie unten in einem Regal oder einer Schublade vergessen wird, erledigt Schimmel ihre Arbeit.
Auch nach gründlicher Reinigung können diese Bereiche noch muffig riechen. Ergebnis: Es zieht in die Kleidung ein und ist beim Anziehen immer sehr unangenehm. Anstelle von mehreren Waschgängen und Kleinkram haben wir ein paar Tricks, die Ihnen den ganzen Ärger ersparen. Hier sind sie !

Wie parfümiert man den Schrank mit dem Klopapier-Trick?
Das Problem unangenehmer Gerüche, die oft in Ihre Garderobe eindringen, hat mehrere Gründe. Die Hauptursache ist die Lagerung unbenutzter Stoffe, wie sehr alte Kleidung, alte Handtücher und selten benutzte Bettwäsche. Es genügt eine schlechte Luftzirkulation, damit Schimmel im Schrank wachsen kann. Und dieser muffige Geruch ist besonders störend, da er von anderen Gegenständen aufgenommen werden kann, manchmal sogar von neuer oder frisch gewaschener Kleidung.

Um dieses Problem zu vermeiden, gibt es einfache und effektive Lösungen. Zugegeben, viele Menschen richten ihr Augenmerk oft auf kommerzielle Produkte wie feuchtigkeitsableitende Silikagelbeutel. Abgesehen davon, dass diese Option nicht immer die beste ist: Dieses Zubehör kann für empfindliche oder allergische Personen schädlich sein. Insbesondere können sie Augen- oder Hautreizungen verursachen. Deshalb wäre es sinnvoll, weniger restriktive Methoden zu finden.

Es mag Ihnen seltsam oder überraschend erscheinen, aber unser erster Tipp enthält ein sehr beliebtes Alltagsprodukt: die Toilettenpapierrolle.

Sie sind plötzlich sehr fasziniert. Sicher fragen Sie sich, wie eine einfache und gewöhnliche Rolle Toilettenpapier den schlechten Geruch im Schrank verschwinden lassen könnte? Wählen Sie einfach ein duftendes oder beträufeln Sie es mit ein paar Tropfen ätherischem Öl, um den Ort zu desodorieren und die schlechten Gerüche zu neutralisieren, die im Schrank verbleiben. Platzieren Sie es in einer kleinen sichtbaren Ecke und Sie werden feststellen, dass es einen zart duftenden Schleier abgibt. Es wird daher als perfektes Deodorant wirken und Ihre Kleidung wird geschützt … etwas, um etwas Geld zu sparen!
Weitere Tipps, um Ihren Kleiderschrank zu desodorieren
In Geschäften haben Sie die Möglichkeit, viele Arten von Beuteln, Diffusoren und anderen Spezialartikeln zu kaufen, die Ihrer Garderobe einen angenehmen Duft verleihen können. Wenn Sie jedoch nicht zu viel ausgeben möchten, gibt es einige großartige Alternativen, mit denen Sie den muffigen Geruch vertreiben können.

Installieren Sie eine offene Parfümflasche (die bereits in vollem Gange ist und die Sie nicht mehr verwenden!) oder eine kleine Flasche mit ätherischem Öl. Was das Innere des Schranks weitgehend auffrischt.
Scheiben von getrockneten Zitrusfrüchten, getrockneten Lavendelblüten oder ein Teebeutel (mit ein paar Tropfen ätherischem Öl angereichert) sind ebenfalls sehr effektiv bei der Desodorierung des Raums.
Fehler zu vermeiden
Ein weiterer häufiger Grund für den muffigen Geruch ist ein überfüllter Schrank. Je mehr es erstickt, desto mehr zirkuliert die Luft nicht und desto mehr Schimmel setzt sich dort ab. Erwägen Sie also, es zu sortieren, um es nicht zu sehr zu überladen. Und ganz wichtig: Lüften Sie ab und zu, zumindest für ein paar Minuten.

Denken Sie daran, dass Kleidungsstücke wie Jeans oder grobe Wollpullover, die nach einmaligem Tragen nicht gewaschen werden müssen, nicht gleich in den Schrank geräumt werden sollten . Hängen Sie sie auf einen Kleiderbügel, um die Gerüche zu verdunsten. Danach können Sie sie ruhig an ihrem Platz aufbewahren.

Da heiße Luft feuchter ist als kalte Luft, ist es schließlich ratsam, die Temperatur im Raum nicht zu erhöhen, um das Phänomen der Kondensation zu vermeiden: Eine hohe Luftfeuchtigkeit führt systematisch zur Schimmelbildung. Dies kann sich direkt auf Ihre Kommoden und Schränke auswirken. Auch im Winter darf es im Schlafzimmer nicht zu heiß werden. Versuchen Sie, die Temperatur bei 19°C zu halten. Und um das Problem der Feuchtigkeit zu überwinden, denken Sie immer daran, den Raum zu lüften, indem Sie früh morgens oder ziemlich spät abends das Fenster für einige Minuten öffnen

To Top